Ernährungslehre

Die Ernährung in Kindertagen ist prägend, deshalb beginnt die Ernährungsbildung bei uns schon im Grundschulalter. Das Kennenlernen von frischen Zutaten und das gemeinsame Arbeiten in unserer tollen Küche sind wichtige Schritte auf dem Weg zu einer selbstbestimmten Ernährung.

Unsere Ziele:

–    Die Kinder lernen Lebensmittel im wahrsten Sinne des Wortes “begreifen“!

–    Sie entdecken neue Lebensmittel!

–    Sie lernen, ihr Essen zu genießen und wertzuschätzen!

–     Sie erwerben Wissen und Fertigkeiten in der Küchenpraxis

     (Hygiene, Arbeitssicherheit, Arbeitsorganisation, Schnitttechniken,

     Garmethoden, Zubereitungsarten)!

–    Sie sollen befähigt werden, ihren Lebensmittel-Konsum kritisch zu

    betrachten und aktiv zu gestalten!

–    Das gemeinsame Kochen und Essen unterstützt soziale und motorische

    Fertigkeiten und fördert die sprachliche Entwicklung ( Tischdecken,

    Tischrituale)!

–    Eine abwechslungsreiche Ernährung fördert nachhaltig die Gesundheit der

    Kinder!

{„type“:“block“,“srcClientIds“:[„2a21bde7-3d94-433b-be4e-f8ea06b7ae42″],“srcRootClientId“:““}In einer schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung (Ernährungsführerschein) zeigen die Schülerinnen und Schüler, was sie gelernt haben.

Tipp für die Eltern:

Bitte ermutigen Sie Ihr Kind, die in der Schule erlernten Gerichte zu Hause auszuprobieren. Lassen Sie sich am Wochenende doch mal von Ihrem Kind ein Frühstück oder eine Nachspeise servieren und sparen Sie nicht mit Lob für die “Küchenmeisterin“ oder den “Küchenmeister“!